Unternehmen

Erfolgreiche Unternehmen verkaufen erfolgreiche Produkte – doch langfristiger Erfolg hat nicht nur gute Produkte als Ursache. Es zählen auch Zuverlässigkeit und Tradition, Innovationskraft und nachhaltige Produktion, zufriedene Kunden und motivierte Mitarbeiter. In diesem Bewusstsein produziert und entwickelt Sto seit der Gründung im Jahr 1955 Produkte für das Bauen.

Philosophie

Philosophie

Sto-Gruppe

Sto-Gruppe

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Standorte

Standorte

Investor Relations

Investor Relations

Innovationen

Innovationen

Referenzen

Referenzen

Sto-Stiftung

Sto-Stiftung

Lieferant bei Sto

Lieferant bei Sto

News

Trotz Corona-Krise:

Die Kolleginnen und Kollegen von Sto sind weiterhin für Sie da.

Auch uns ist einerseits daran gelegen, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, andererseits aber auch, die Warenbelieferung und den Service für unsere Kunden sicherzustellen. Ihr Sto-Außendienstmitarbeiter ist unter den bekannten Kontaktdaten für Sie zu erreichen und bearbeitet Ihr Anliegen im „Homeoffice“.

Am 18. Februar 2020:

EU stuft Weißpigment Titandioxid offiziell ein

Am 18. Februar 2020 hat die Europäische Union das Weißpigment Titandioxid als "möglicherweise krebserregend beim Einatmen" (Kategorie 2) eingestuft. Nach der Veröffentlichung im Amtsblatt der EU tritt die Verordnung nun 20 Tage nach ihrem Erscheinen in Kraft.

Champion 2020

Sto erneut zum Weltmarktführer WDVS gekürt

Wir sind stolz! In Kooperation mit dem Medienpartner „Wirtschaftswoche“ hat die HBM Unternehmerschule der Universität St. Gallen Sto auch im Ranking 2020 als Weltmarktführer im Bereich der Wärmedämm-Verbundsysteme ausgezeichnet.

Geschickte Teamplayerin

Lacklaborantin Kathrin Klein über ihre Ausbildung bei Sto

„Geschicklichkeit und Teamfähigkeit sind genau mein Ding“, sagt Kathrin Klein, Lacklaborantin im zweiten Lehrjahr bei Sto. Die Hobbyfußballerin findet es toll, dass sie ihre Stärken so gut in die Arbeit als Lacklaborantin einbringen kann. Was ihre Ausbildung bei Sto so besonders macht, erzählt Kathrin im Video.