Zurück

Bayerisch-Böhmisches Kulturzentrum, Schönsee (DE)

Projekt

Bayerisch-Böhmisches Kulturzentrum

Architekt

Architektur-Büro Brückner & Brückner, Tirschenreuth, DE

Ausführung

Faco Metallbau, Plößberg, DE

Bauherr

Stadt/ Verwaltungsgemeinschaft, Schönsee, DE

Photos

Vorgehängtes, hinterlüftetes Fassadensystem (StoVentec G)

Schönsee ist ein ruhiger Ort unweit der deutsch-tschechischen Grenze, an dem ein Projekt umgesetzt wurde, das sich der Begegnung der Kulturen verschrieben hat. Untergebracht wurde das "Centrum Bavaria Bohemia" im ehemaligen Kommunbrauhaus: In dem im 17. Jahrhundert errichteten Gebäude brauten die Familien des Orts bis in die 50er-Jahre ihr eigenes Bier. Heute treffen an diesem historischen Ort nicht nur kulturelle Welten aufeinander, sondern auch materielle: Zu den ursprünglichen Feldsteinmauern kommen nun die bedruckten Platten von StoVentec G hinzu.

Das mit der Sanierung beauftragte Architekturbüro Brückner & Brückner führte eine Aufstockung des Ostfl ügels durch, indem ein die alten Mauern überragender Stahlbetonkern eingefügt wurde, an dem die Glasfassade angebracht werden konnte. Die 120 x 21 cm großen Tafeln greifen die kleinteilige Struktur des alten Mauerwerks auf: Sie wurden im Läuferverband angeordnet und mit einem Foto von horizontal geschichteten Glasplatten bedruckt. Eine doppelte Abstraktion, die die Grenze zwischen Material und Konstruktion verschwimmen lässt.

Standort