Zurück

Innovationspreis gewonnen

Produktmanager Günter Rudolph mit dem Innovationspreis Bild in voller Größe anzeigen

Vorstandsvorsitzender Jochen Stotmeister, Günter Rudolph, Produktmanager für Funktionale Wandsysteme, und Rainer Hüttenberger, Marketingvorstand, mit dem "Preis für Produktinnovation".

Auszeichnung für Innendämmung StoTherm In Aevero

Die Sto AG hat für ihr Innendämmsystem StoTherm In Aevero den „Preis für Produktinnovation“ erhalten.

Staatssekretär Rainer Bomba überreichte am Montag auf der Architekten-Leitmesse BAU in München Pokal und Urkunde an Günter Rudolph, Sto-Produktmanager für Funktionale Wandsysteme.


Zum fünften Mal hatten der Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung (BAKA), der Bauverlag und die Messe München den internationalen Wettbewerb „Praxis Altbau – Preis für Produktinnovation“ unter der Schirmherrschaft von Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, ausgelobt.

In diesem Jahr stand er unter dem Motto „Investieren in die Zukunft“. 60 Unternehmen reichten ihre Innovationen und Ideen für die energieeffiziente Altbausanierung ein. Die Jury vergab drei Preise und sechs Auszeichnungen.

Zu den Siegern zählt die Sto AG, die mit dem diffusionsoffenen, kapillaraktiven und hochwärmedämmenden Innendämmsystem StoTherm In Aevero ins Rennen ging. Herzstück des innovativen Systems bildet eine Dämmplatte aus Aerogel, die aufgrund ihrer enorm niedrigen Wärmeleitfähigkeit von 0,016 W/(m∙K) in sehr dünnen Dämmstärken (je nach Wandbildner 15 bis 40 Millimeter) appliziert werden kann.

„StoTherm In Aevero überzeugt durch einen sehr hohen Innovationscharakter, insbesondere für die Anwendung beim Bauen im Bestand“, lautet das Urteil der Jury.