Hinweis: Sie nutzen den Internet Explorer 11. Da es bei diesem Browser zu Darstellungsfehlern kommen kann, empfehlen wir die Nutzung eines Browsers wie Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge oder Safari

Zurück

Sto unterstützt „Off Road Kids“

Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig, den Blick über den eigenen Tellerrand zu behalten, um helfen zu können, wo die Not besonders groß ist. Sto-Unternehmensleitung und Betriebsrat wollen in diesem Sinne gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und fördern deshalb die Stiftung „Off Road Kids“, die sich um obdachlos gewordene Jugendliche kümmert.

Diese Gruppe junger Menschen steht derzeit nicht im Fokus der allgemeinen Beachtung. Gleichzeitig steigt aber die Zahl der jungen Menschen, die durch krisenbedingte häusliche Gewalt ihr Zuhause verlassen und nirgendwo Zuflucht findet, stark an.

off_road_kids



Die Stiftung „Off Road Kids“ ist mit professionellen Streetworkern und Auffangstationen in deutschen Großstädten die einzige deutsche Hilfsorganisation, die sich dieser in Not geratenen Jugendlichen annimmt. Die Arbeit der gemeinnützigen Organisation wird von Sto mit einem Sockelbetrag von 10.000 Euro unterstützt, der nun von Sto-MitarbeiterInnen weiter erhöht werden kann.



Diese Form der Unterstützung korrespondiert gut mit dem Leitbild von Sto, dessen Mission „Bewusst Bauen“ auch die menschenwürdig schützende Funktion von Gebäuden umfasst.

Eine Spende an die „Off Road Kids“ kann einfach über diesen Link erfolgen:

www.offroadkids.de

Neben diesem Engagement leistet Sto auch einen Beitrag für die Versorgung mit hochwertigen Masken an medizinische und soziale Einrichtungen. So werden denjenigen Kommunen, in denen sich auch Sto-Produktionswerke befinden, in Kürze je 1000 hochwertige FFP2-Masken übergeben. Dies sind Stühlingen, Donaueschingen, Kriftel, Rüsselsheim und Tollwitz. Über beide Unterstützungen werden wir weiter berichten.