Hinweis: Sie nutzen den Internet Explorer 11. Da es bei diesem Browser zu Darstellungsfehlern kommen kann, empfehlen wir die Nutzung eines Browsers wie Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge oder Safari

Highlights der Ausbildung

Deniz Sözmen ist der 1000. Sto-Azubi

deniz1

Eine kleine Recherche im Bereich Personal brachte es ans Licht: Mit Ausbildungsbeginn 2016 trat der 1132. Azubi der Sto SE & Co. KGaA seinen „Dienst“ an. Seit 1963 bildet Sto in Deutschland aus. Zunächst nur in Weizen und nur Industriekaufleute, dann kamen die dezentralen Standorte, deutsche Tochtergesellschaften und weitere Ausbildungsberufe sowie duale Studiengänge mit dazu.

Der Azubi mit der Nummer 1000 ist Deniz Sözmen (21). Er ist im dritten Ausbildungsjahr zur Fachkraft für Lagerlogistik in Weizen und freut sich über den Zufall dieser besonderen Zahl. Im Lager fühlt er sich wohl und räumt auch gleich mit einem Klischee auf. „Der Staplerführerschein gehört zwar dazu, den macht man gleich am Anfang der Ausbildung. Das Staplerfahren ist aber nur ein kleiner Bestandteil unseres Berufsbilds. Überraschend war für mich der hohe Anteil an PC-Arbeit.“ Und gerade dieser Mix aus körperlicher Arbeit und Tätigkeiten am PC gefalle ihm besonders. „Wir Azubis werden gut aufgenommen und nicht geschont, so dass wir schnell überall mit anpacken können.“ Zwei Mal pro Woche geht es außerdem in die Berufsschule nach Donaueschingen und ein einmonatiger Einsatz in einem Sto-VerkaufsCenter steht auch noch an. Ob er seinen Ausbildungsberuf und Sto weiter empfehlen würde? „Auf jeden Fall! Der Betrieb macht es hauptsächlich aus. Und hier stimmt das Arbeitsklima.“

Sto bildet derzeit in Deutschland in über 20 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen aus. Die Ausbildungsquote liegt stabil bei ca. 8,3%. 420 – und damit mehr als ein Drittel aller ehemaliger Azubis – sind heute noch im Unternehmen.

Freie Ausbildungsplätze

Stellenangebote

Aktuelle Ausbildungsplätze findest Du hier.