Zurück

Mit StoTherm Cell und StoTherm Wood wurden schon mehrere Millionen Quadratmeter Fassadenfläche gedämmt

Die Suche nach natürlichen Dämmstoffen läuft in Deutschland auf Hochtouren. Während andere Hersteller nachwachsende Materialien gerade erst entdecken, verfügt Sto schon über jahrelange positive Erfahrungen. Allein mit StoTherm Wood wurden bereits über zehn Millionen Quadratmeter gedämmt.

Trotz interessanter Ansätze anderer Hersteller blieb bei ihnen der große Durchbruch mit einem natürlichen Dämmstoff bislang aus: Entweder sind die neu entdeckten Rohstoffe nicht in ausreichenden Mengen verfügbar oder ihre Integration in praxisgerechte Dämmsysteme ist noch nicht gelungen.
Die Forscher von Sto haben dies bereits vor Jahren geschafft: Schon seit über 20 Jahren bewährt sich das WDVS StoTherm Cell, und seit über zehn Jahren ist StoTherm Wood auf dem Markt erhältlich. Beide Systeme sind bauaufsichtlich zugelassen und verfügen über das natureplus-Zertifikat, das für gesunde, umweltgerechte und funktional einwandfreie Produkte steht. So kommt Sto dem Wunsch nach alternativen Dämm-Materialien nach und liefert gleichzeitig ein System, das hohe technische Anforderungen erfüllt. Denn wie bei all seinen Wärmedämm-Verbundsystemen überlässt der Hersteller auch bei StoTherm Cell und StoTherm Wood nichts dem Zufall, sondern bietet durchdachte Montage- und Detaillösungen für wirtschaftliche, sichere und langlebige Fassadendämmungen.

Kalk, Zement und Quarzsand
Den Kern von StoTherm Cell bildet eine nichtbrennbare Mineralschaumplatte, die druckfest, leicht und dennoch massiv ist sowie gute Dämmwerte bietet. Die Platten bestehen lediglich aus Kalk, Zement, Quarzsand und einer wässrigen Hydrophobierung, die in einem speziellen Verfahren so verarbeitet werden, dass keine zusätzliche Stützfaser notwendig ist. Als bionisches Vorbild diente die stabile Struktur einer Bienenwabe. Ihre Mikrostruktur findet sich in der Platte wieder.
Der Aufbau des Dämmsystems entspricht dem anderer WDVS. Die Platten lassen sich aufgrund ihrer Formstabilität sehr gut mechanisch bearbeiten, Abschnittreste dürfen im normalen Bauschutt landen. Die Ökobilanzierung nach ISO 14040 ergab durchweg bessere Werte als bei anderen Dämmsystemen, so erfordert die Mineralschaumplatte deutlich weniger Primärenergie bei der Herstellung.
StoTherm Cell eignet sich für Neubauten genauso wie für Sanierungen, ist für Hochhäuser zugelassen und auch für Passivhäuser geeignet. Die Schlussbeschichtung mit der Fassadenfarbe Lotusan® ohne bioziden Filmschutz rundet den ökologischen Anspruch ab. Über eine Million Quadratmeter sind bereits mit StoTherm Cell gedämmt worden, das erste Objekt ist übrigens 20 Jahre alt und noch immer einwandfrei.

Gut dämmen mit Fichte und Tanne
StoTherm Wood betrat vor rund zehn Jahren die Bühne der Dämmsysteme und besteht – wie der Name vermuten lässt – aus Holzfasern. Fichte und Tanne aus FSC-zertifizierter, also nachhaltiger Forstwirtschaft stellen das Grundmaterial dar. Genauer gesagt: rindenfreie Hackschnitzel, die zerfasert, getrocknet und mit Bindemittel in eine Weichfaserplatte verwandelt werden. Die Sto- Weichfaserplatte M weist ausgezeichnete bauphysikalische Werte auf, zeigt sehr geringe hygrische Dimensionsänderungen, ist hoch diffusionsfähig und weist eine homogene Struktur auf. Den Zuschnitt übernimmt die Kreissäge, die Montage auf Holzriegelkonstruktionen oder Massivholzwände erfolgt per Schraubdübel oder Breitrückenklammer. StoTherm Wood eignet sich auch für massives Mauerwerk – hier wird wie gewohnt verklebt und anschließend verdübelt. Der weitere Aufbau entspricht im Wesentlichen dem üblicher Wärmedämm-Verbundsysteme, einschließlich der Option fugenfreier Putzoberflächen und Anstriche ohne bioziden Filmschutz wie Lotusan®.
Das Dämmsystem zeichnet sich durch hohe Risssicherheit, Schlagregenfestigkeit und Wasserabweisung aus. Hoch wärmedämmend, verfügt es über alle wichtigen bauaufsichtlichen Zulassungen und erhöht obendrein den Brandschutz von Holzkonstruktionen. Auf über zehn Millionen Quadratmetern sorgt StoTherm Wood für energetisch und bauphysikalisch beste Verhältnisse – das entspricht immerhin über 926 Fußballfeldern.

StoTherm Cell

stothermcell2_1

Ökologisches Wärmedämm-Verbundsystem, nichtbrennbar

StoTherm Wood

stothermwood_2

Ökologisches Wärmedämm-Verbundsystem mit Dämmplatten aus Holzweichfasern

Prüf- und Gütesiegel

natureplus®