Kampagne "Dämmen lohnt sich"

Ulrich Wickert Dämmen lohnt sich. Bild in voller Größe anzeigen

Ulrich Wickert ist das Gesicht der Kampagne "Dämmen lohnt sich!"

Branchenkampagne „Dämmen lohnt sich“

Ulrich Wickert ist das Gesicht dieser aktuell größten Kampagne für Wärmedämmung mit Fernsehspots auf ARD und ZDF, Beiträgen in Printmedien sowie auf Onlineplattformen.


Umfangreiches Informationsmaterial stellt die Homepage www.dämmen-lohnt-sich.de bereit. TV-Spots mit Ulrich Wickert als „Anchorman“, redaktionelle Beiträge in der Tagespresse, Anzeigen in Bauspartiteln und sowie weitere Aktivitäten in den sozialen Netzwerken komplettieren die Kampagne.

Kampagne Dämmen lohnt sich Ulricht Wickert Bild in voller Größe anzeigen

Unterstützt wird die Kampagne durch Anzeigen in Print-Medien.

Umfangreiches Informations- und Argumentationspaket

Initiator der Kampagne ist der Verein „Qualitätsgedämmt e.V.“, der im März 2014 durch die familiengeführten Unternehmen Baumit GmbH, Brillux GmbH & Co. KG, DAW SE und Sto SE & Co. KGaA gegründet wurde. Als fachlich unterstützende Mitglieder haben auch das Forschungsinstitut für Wärmeschutz (FIW) und die Gesellschaft für Rationelle Energieverwendung (GRE) dazu beigetragen, in kürzester Zeit ein umfangreiches Informations- und Argumentationspaket in Sachen Fassadendämmung für Hausbesitzer in Deutschland zu schnüren.


Objektivierung der Debatte

Lothar Bombös, Vorstandsvorsitzender des Vereins: „Wir wollen gemeinsam die dringend notwendige Objektivierung der öffentlichen Debatte rund um das Thema Wärmedämmung erreichen! Dabei möchten wir alle Aspekte des Dämmens im Detail beleuchten. Unsere zentrale Botschaft ist in dem Kampagnenslogan Dämmen lohnt sich zusammengefasst.“


Wirksame Botschaften an eine breite Öffentlichkeit adressiert

Wirksame Botschaften zu Energieeffizienz, Wohnqualität und Werterhalt im Gebäudebereich werden über Fernsehen, Internet und Presse an eine breite Öffentlichkeit adressiert. Im Mittelpunkt steht dabei der langjährige Tagesthemen-Moderator und Journalist Ulrich Wickert als Gesicht und Stimme der Kampagne. Als Korrespondent und Redakteur unzähliger TV-Beiträge steht er für genau jene Sachlichkeit und Ausgewogenheit, die für das in den Medien kontrovers und manchmal einseitig diskutierte Thema Fassadendämmung notwendig ist.


Sachliche Auseinandersetzung

Dämmen lohnt sich kombiniert rationale Argumentationsbausteine wie z.B. wissenschaftliche Studien und Expertengespräche mit emotionalen Elementen wie konkreten Erfahrungsberichten zur Fassadendämmung von Hausbesitzern. Auch eine sachliche und in der Argumentation und Darstellung vollständige Auseinandersetzung mit den gängigen Contra-Argumenten ist redaktioneller Bestandteil der Kampagne.

TV-Spots und Anzeigen

Die TV Spots laufen in ARD, ZDF und ntv zu besten Sendezeiten, unter anderem auch während eines Fußball-Länderspiels der Deutschen Nationalmannschaft im Rahmen der WM in Brasilien. Print-Beiträge in BILD am SONNTAG und WELT am SONNTAG, zahlreiche Online-Promotion bei SPIEGEL-online, BILD.de und WELT.de sind nur einige der Highlights, welche die zentralen Botschaften der Kampagne transportieren.


„Natürlich dient Dämmen lohnt sich unseren Marktpartnern“, so Lothar Bombös, „wir liefern ihnen die richtigen Argumente für das Gespräch mit dem Hausbesitzer und ermuntern diese zugleich, die Fassadendämmung als erste Energieeffizienz-Maßnahme zu realisieren, um wirklich den Energieverbrauch zu senken.“

Dämmen lohnt sich

Homepage dämmen-lohnt-sich.de

Webssite Dämmen lohnt sich

Zentrale Informationen rund um das Thema Dämmen liefert die Homepage.

Kampagnenflyer

Flayer Dämmen lohnt sich

Der Flyer "Dämmen lohnt sich" stellt die Bausteine und die Highlights der Werbekampagne vor.

Fachhandwerker-Suche

Dämmen lohnt sich

Auf Dämmen-lohnt-sich.de qualifizierte Fachhandwerker für die Verarbeitung von Wärmedämmung finden.

TV-Spot

TV-Spot Ulrich Wickert YouTube

Den TV-Spot zur Kampagne können Sie auf YouTube anschauen.