Wärmedämm-Verbundsysteme WDVS

StoTherm Mineral - Hochleistungs-Dämmung

StoTherm Mineral Bild in voller Größe anzeigen

Zweifamilienhaus, Starnberg

Selbst die längsten Drehleitern der Feuerwehr reichen nicht höher als 30 Meter. Deshalb fordert der Gesetzgeber die Nichtbrennbarkeit von WDVS ab der Hochhausgrenze von 22 Metern. Oft sind spezielle Brandwände auszuführen. Ein absolut zuverlässiger Vertreter der nicht brennbaren Systeme ist StoTherm Mineral.

Sicher über der Hochhausgrenze

StoTherm Mineral erfüllt sämtliche bauaufsichtlichen Anforderungen an den Brandschutz und ist deshalb die ideale Lösung für Hochhäuser, Krankenhäuser etc. Die Dämmung besteht aus Steinwolle sowie Steinlamellenplatten und ist vom Kleber bis zur Schlussbeschichtung rein mineralisch.

Grenzenlose Gestaltungsspielräume

Was nicht brennt, kann trotzdem gut aussehen. StoTherm Mineral bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Das System lässt sich außerdem problemlos an die Wand bringen, eignet sich für fast alle Untergründe und kann – bei ausreichender Abreißfestigkeit und Erfüllung der gesetzlichen Rahmenbedingungen – bis 100 Meter dübelfrei verklebt werden.

Nachhaltig für unsere Umwelt

Als einer der ersten Anbieter von Wärmedämm-Verbundsystemen und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) hat Sto für ihre mineralischen Mörtel eine sog. Umweltproduktdeklaration (EPD, s. Downloadmöglichkeit rechts) vorgelegt.


Vorteile auf einen Blick

  • Nichtbrennbar (A2) bis 100 m
  • Gebäude auf dem energetisch neuesten Stand
  • Höherer Schallschutz
  • Keine Dübelabzeichnungen
  • Langlebigkeit durch Algen- und Pilzschutz (Anstrich)
  • Saubere, schnelle Baustellenabwicklung (StoSilo- und Maschinentechnik)

Broschüre

Leistungsübersicht Fassade Wärmedämm Verbundsystem

StoTherm Mineral
Leistungsübersicht Fassade

Lotusan®

Lotus-Effekt, Schmutz perlt mit dem Regen ab, StoLotusan Farbe

Für saubere und trockene Fassaden mit der Lotus-Effect® Technology.